fairzinsung.com ist online!

29 November 2016 Keine Kommentare PDF Drucken Drucken

Mit dem neuen Crowdinvestment 7×7 Energiezins I. können sich jetzt nachhaltig orientierte Kleinanleger an der Energiewende beteiligen. Mit dem Geld der Anleger finanziert die Emittentin 7×7 Energiewerte Deutschland I. GmbH & Co. KG Projekte mit erneuerbaren Energien, hauptsächlich Photovoltaik-Anlagen. Anleger können Anteile in Form eines Nachrangdarlehens mit attraktiver Verzinsung bereits ab 250 Euro zeichnen. Dazu stellt die 7x7finanz GmbH die neue Investment-Plattform fairzinsung.com bereit.

fairzinsungwp

hier geht´s zu fairzinsung.com

Mit dem Crowdinvestment 7×7 Energiezins I. haben die Anleger die Möglichkeit, direkt in die Geschäftstätigkeit der Emittentin zu investieren. Andreas Mankel, Geschäftsführer der 7×7 Energiewerte Deutschland I.: „Wir wollen mit unserem Angebot vor allem die Jüngeren erreichen, die sich mit dem Thema Nachhaltigkeit beschäftigen und sich dafür auch finanziell engagieren wollen.“ Ein Rechenbeispiel: Bei einem Investment von 250 Euro über fünf Jahre würden dem Anleger am Ende der Laufzeit 304 Euro ausgezahlt – was 4 % Zinsen p. a. entspricht.

Erfahrener Projektierer

Die Emittentin erwirbt fertiggestellte Erneuerbare-Energien-Projekte oder Grundstücke für solche Projekte – vor allem für den Bau von Solarparks. Mit dem Bau der Anlagen beauftragt die 7×7 Energiewerte Deutschland I. einen kompetenten und erfahrenen Projektentwickler. Dies ist in der Regel die 7x7energie GmbH.

Die in Dillenburg ansässige Firma hat bereits fünf große Solarparks und zahlreiche PV-Dachanlagen für gewerbliche und private Kunden errichtet. Geschäftsführer Christof Schwedes und sein Team verfügen über langjährige Erfahrung: von der Koordination von Subunternehmen über den Kontakt zu Energieversorgern, Banken und kommunalen Akteuren bis hin zur schlüsselfertigen Errichtung und anschließenden Instandhaltung der Anlagen.

Die Emittentin 7×7 Energiewerte Deutschland I. hält bereits Anteile an drei Solar-Projekten in Mittelhessen: einer Bürgersolaranlage auf einem Feuerwehrgerätehaus sowie an zwei Freiflächenanlagen. Eine davon ist der Solarpark in Eschenburg-Hirzenhain: Pro Jahr produziert die Anlage etwa 1.926.000 Kilowattstunden Strom und könnte damit ganzjährig ungefähr 440 Haushalte mit Strom aus Sonnenenergie versorgen. Jahr für Jahr spart der Solarpark somit ca. 1.350 Tonnen Kohlendioxid ein.

Aufklärung über mögliche Risiken

Der Erfolg des Investments ist an den wirtschaftlichen Erfolg der emittierenden Gesellschaft gebunden. Daher macht diese darauf aufmerksam, dass bei einer unternehmerischen Kapitalanlage in der Form eines Nachrangdarlehens Anleger-Risiken bis zum Totalverlust der Einlage möglich sind. Eine entsprechende Verbraucherinformation steht als Merkblatt „Nachrangdarlehen“ zum Download auf www.7x7finanz.de und www.fairzinsung.com zum Download bereit.

Weitere Informationen zum Crowdinvestment unter: www.fairzinsung.com/ed1.
Für Rückfragen dazu: Tel. 0228 – 377 273-0440.

Artikelstichwörter: , ,
Schwerpunktthemen: Aktuelles
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Kommentar hinterlassen

Kommentar hier hinterlassen, Trackback auf Ihrer Seite einfügen oder Kommentare als RSS abonnieren.

Um zu Ihrem Kommentar automatisch ein Bild einzufügen registrieren Sie sich bei Gravatar.