16. Mai 2018

Sommerstrom in Winterberg: Solarpark am Netz

Nach nur vier Wochen Bauzeit hat die 7x7energie GmbH jetzt den Solarpark in Winterberg-Siedlinghausen in Betrieb genommen. Die Anlage mit einer Leistung von 705 KWp (Kilowattpeak) speist seit dem 14. Mai grünen Strom in das Verteilnetz der Westnetz GmbH ein.

Der Solarpark im Gewerbegebiet »Burmecke« bei Siedlinghausen wurde von der Bonner 7x7energie GmbH projektiert und nach dem Netzanschluss an eine Betreibergemeinschaft aus Direktinvestoren übergeben. Für den Solarpark wird ein Jahres-Stromertrag von 677.635 Kilowattstunden prognostiziert. Damit könnte man 169 Haushalte ein Jahr mit Strom versorgen und jährlich 407 Tonnen CO2 einsparen.

Zweiter Solarpark aus Mitteln der 7×7 Energieanleihe 2027

Bauherrin des Solarparks ist die 7×7 Energiewerte Deutschland II. GmbH & Co. KG. Sie ist auch die Emittentin der neuen 7×7 Energieanleihe 2027, die dann aus der Verkaufsmarge das Geld für die Anlegerzinsen verdient. Der Solarpark in Winterberg ist bereits der zweite Solarpark, der aus Mitteln der Anleihe gebaut wurde. Geplant sind weitere Solaranlagen; aber nicht alle werden direkt nach dem Bau verkauft, denn die Emittentin profitiert langfristig auch von den Stromerträgen der Anlagen.

Der Solarpark in Winterberg-Siedlinghausen ist jetzt am Netz. Er wird voraussichtlich pro Jahr mehr als 677 Megawattstunden grünen Strom produzieren. (Foto: 7x7energie GmbH)