17. Juli 2018

Crowdinvestment – wenn die Sonne Zinsen zahlt

Die Sonne kennt kein Sommerloch – im Gegenteil: Momentan bringt sie allen Solaranlagen reichliche Ernte. Die kommt ab jetzt auch den  Zeichnern des Crowdinvestments 7×7 Energiezins I. zugute. Auf der Plattform deutsche-mikroinvest.de können Anleger Anteile bereits ab 250 Euro in Form eines Nachrangdarlehens mit 4% Verzinsung p. a. online zeichnen.

Referenzprojekt des Crowdinvestments 7×7 Energiezins I.: der Solarpark in Eschenburg-Hirzenhain. (Foto: 7x7energie GmbH)

Mit dem Geld der Anleger finanziert die Emittentin 7×7 Energiewerte Deutschland I. GmbH & Co. KG Projekte mit Erneuerbaren Energien, vor allem Photovoltaik-Anlagen. Mit dem Crowdinvestment 7×7 Energiezins I. investieren die Anleger direkt in die Geschäftstätigkeit der Emittentin. Andreas Mankel, Geschäftsführer der 7×7 Energiewerte Deutschland I.: »Wir möchten mit unserem Angebot vor allem die Jüngeren erreichen, die sich mit dem Thema Nachhaltigkeit beschäftigen und sich dafür auch finanziell engagieren wollen.« Ein Rechenbeispiel: Bei einem Investment von 250 Euro über fünf Jahre würden dem Anleger am Ende der Laufzeit 304 Euro ausgezahlt – was 4 % Zinsen p. a. entspricht.

Erfahrener Projektierer

Die Emittentin erwirbt fertiggestellte Erneuerbare-Energien-Projekte – vor allem Solarparks – und betreibt diese langfristig (der Handel mit erworbenen Solarparks oder Anteilen davon ist möglich, aber nicht geplant.) Sie erwirbt die Kraftwerke von einer Schwestergesellschaft, die wiederum einen kompetenten und erfahrenen Projektentwickler beauftragt: die 7x7energie GmbH hat bereits acht Solarparks und zahlreiche PV-Dachanlagen für gewerbliche und private Kunden errichtet. Geschäftsführer Christof Schwedes und sein Team verfügen über langjährige Erfahrung: von der Koordination von Subunternehmen über den Kontakt zu Energieversorgern, Banken und kommunalen Akteuren bis hin zur schlüsselfertigen Errichtung und anschließenden Instandhaltung der Anlagen.

Referenzprojekt Solarpark

Die Emittentin 7×7 Energiewerte Deutschland I. hält bereits Anteile an drei Solar-Projekten. Dazu gehört auch der Solarpark in Eschenburg-Hirzenhain, der pro Jahr etwa 2.091.000 Kilowattstunden Strom produziert und damit ganzjährig ungefähr 523 Haushalte mit Strom aus Sonnenenergie versorgen könnte. Jahr für Jahr spart der Solarpark ca. 1.255 Tonnen Kohlendioxid ein. Alleine im Wonnemonat Mai 2018 produzierte die Anlage 361.602 Kilowattstunden grünen Strom und lag damit 44% über der Prognose.

Aufklärung über mögliche Risiken

Der Erfolg des Investments ist an den wirtschaftlichen Erfolg der emittierenden Gesellschaft gebunden. Daher macht diese darauf aufmerksam, dass bei einer unternehmerischen Kapitalanlage in der Form eines Nachrangdarlehens Anleger-Risiken bis zum Totalverlust der Einlage möglich sind. Eine entsprechende Verbraucherinformation steht als FAQ »Fragen zu Nachrangdarlehen« auf fairzinsung.com und auf 7×7.de zum Download bereit. Das Crowdinvestment kann auf deutsche-mikroinvest.de/energiewerte1 online gezeichnet werden.