6. Februar 2019

Das Vier-Augen-Gespräch ist durch nichts zu ersetzen

Mit nachhaltigen Konzepten präsentiert sich die 7×7 Unternehmensgruppe beim Kongress christlicher Führungskräfte (KcF) in Karlsruhe vom 28. Februar bis 2. März 2019. Im Vorfeld erläutert Geschäftsführer Andreas Mankel, warum dieser Kongress für ihn so wichtig ist und welche Rolle das Thema Nachhaltigkeit dabei spielt.

7×7 beim KcF 2017

Herr Mankel, »Werte mit Wirkung« ist das Motto der 7×7 Unternehmensgruppe. Um das Thema »Werte« geht es auch beim KcF. Sie sind zum fünften Mal in Folge dabei. Warum ist gerade diese Veranstaltung so wichtig für Sie?

Hier verbinden sich für mich zwei meiner Herzensanliegen: einerseits die christlichen Werte, die für mich Maßstab meines Handelns auch als Unternehmer sind, und ebenso die damit verbundenen nachhaltigen Werte, die das soziale und ökologische Handeln leiten. Auch die spielen auf dem KcF eine zunehmend wichtige Rolle, wie man bei etlichen Ausstellern sehen wird.

Können Sie uns Beispiele dafür nennen?

Nehmen Sie nur die beiden Unternehmen, die sich ebenfalls auf unserem fairzinsung-Stand präsentieren: unser langjähriger Partner, die Chrischona Service Gesellschaft, bietet nachhaltige Versicherungs- und Vorsorgekonzepte an; und die SHIFT GmbH zeigt mit ihrem Shift-Phone, wie man nachhaltig mobil kommunizieren kann.

Versicherungen werden im Internet abgeschlossen, Geldanlagen online gezeichnet: Auch bei Finanzen und  Vorsorge dominiert der Trend zur Digitalisierung. Reicht es da nicht aus, nur im Netz präsent zu sein?

Das persönliche Gespräch bei Messen und Kongressen ist ebenso wichtig wie im Beratungs-Büro oder beim Kunden zu Hause. Ergänzend dazu bietet 7×7 Informationen im Internet und Beratung per Email, Telefon oder Videokonferenz.

Nein, Finanzplanung und Vorsorge sind komplexe Themen, die sich nicht nach Schema F erledigen lassen. Nehmen Sie doch nur das Thema Altersvorsorge und drohende Altersarmut. Sie können die Ängste und Verunsicherung der Menschen nicht mit fertigen Produkten beantworten, sondern müssen ihre konkreten Voraussetzungen und Bedürfnisse gemeinsam herausfinden. Erst dann können Sie zu Lösungen kommen. Dafür ist das Vier-Augen-Gespräch, wie z.B. bei Kongressen und Messen, unverzichtbar und durch nichts zu ersetzen.

Sie präsentieren sich auf dem KcF erstmals mit einem »grünen« Standkonzept, das die nachhaltige Geldanlage visualisiert. Aber ist das nicht ein Nischenthema für Spezialisten?

Keineswegs, ganz im Gegenteil: Aktuelle Umfragen zeigen eine wachsende Bedeutung nachhaltiger Anlagen. Doch zwischen der Bereitschaft, in nachhaltige Immobilien wie Greenbuildings oder in Erneuerbare Energien zu investieren, und dem realen Anlegerverhalten klafft noch eine große Lücke. Um noch mehr privates Kapital für den Klimaschutz zu mobilisieren, ist wohl noch viel Aufklärungsarbeit über diese Anlageprodukte nötig. Und auch die lässt sich am besten im persönlichen Gespräch leisten. Wir versuchen hier aber auch online mehr Informationen zu Verfügung zu stellen.

Die Teams der 7×7 Gruppe, der Chrischona Service-Gesellschaft und der SHIFT GmbH finden Besucher am Stand D35 beim Kongress christlicher Führungskräfte in der Messe Karlsruhe. Laufend aktuelle Informationen im Internet gibt es auf den Facebook-Seiten 7x7finanz und fairzinsung.

Unser Nachhaltigkeits-Tipp: Wer sich ausführlicher über Auswahlkriterien und Möglichkeiten nachhaltiger ein Geldanlagen informieren möchte, kann den kostenlosen Report »Wo der Euro den Boden berührt. Nachhaltig Geld anlegen – aber wie?« anfordern unter: www.nachhaltig-anlegen.de.