Einträge mit dem Schlagwort: Lebensversicherung

12. Juni 2018

Lebensversicherung: kündigen, rückabwickeln, beleihen oder verkaufen?

Die Lebensversicherung leidet unter den niedrigen Zinsen. Wer bereits über einen Vertrag verfügt, überlegt sich oft, ob er ihn kündigen oder gar verkaufen soll. Doch bevor er eine Entscheidung trifft, sollte er sich auf jeden Fall fachkundigen Rat holen. Wir haben Mike Stoy gefragt, er ist Vorsorge- und Finanzberater der 7x7finanz GmbH in Ingelheim bei Mainz. Weiterlesen

5. Juli 2017

Ist Ihre Lebensversicherung noch zeitgemäß?

Lebensversicherungen sind derzeit ein großes Thema. Manche von ihnen haben viel versprochen, aber wenig gehalten, andere wiederum passen nicht mehr in die heutige Zeit. Gerade als Altersvorsorge stellt sich die Frage: Ist Ihre Lebensversicherung noch zeitgemäß? Haben Sie letztes Wochenende auf den letzten Drücker ihre Steuererklärung abgegeben? Herzlichen Glückwunsch – dann ist jetzt erst einmal Durchatmen angesagt. Vielleicht haben Sie sich bei dem einen oder anderen Eintrag gefragt, warum Sie dort eigentlich so viel Geld ausgeben. Gerade bei der Altersvorsorge ist das alle Jahre wieder eine durchaus berechtigte Frage. Denn: Als Sie vor zehn Jahren Ihre Altersvorsorge abgeschlossen hatten, sah… Weiterlesen

8. Mai 2015

BGH-Urteil zum Beginn der Verjährungsfrist beim Widerruf von LV-Policen

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat mit Urteil vom 8. April 2014 (Az.: IV ZR 103/15) entschieden, dass Verjährungsfrist für die Rückforderung eines Versicherungsnehmers erst mit dem Widerruf beginnt, wenn er wegen nicht ordnungsgemäßer Widerrufsbelehrung seinen Lebensversicherungsvertrag widerruft. Ein Versicherungsnehmer hatte vor dem Bundesgerichtshof (BGH) gegen einen Versicherer geklagt, bei dem er zum 1. April 1998 den Abschluss eines Rentenversicherungsvertrages beantragt hatte. Die Allgemeinen Versicherungs-Bedingungen und die Verbraucherinformation erhielt er nach Angaben der BGH-Pressemitteilung mit dem Versicherungsschein. Als der Kunde von April 1998 bis Mai 2008 insgesamt 9.356,18 Euro Versicherungsbeiträge gezahlt hatte, erklärte er mit Schreiben vom 5. Juni 2008 unter anderem… Weiterlesen

2. Januar 2012

Altersvorsorge – Bezugsrechtsänderung bei Trennung beachten!

 Das Oberlandesgericht Koblenz hat mit Beschluss vom 24. Januar 2011 (Az.: 10 U 973/10) entschieden, dass im Falle seines Ablebens eines Versicherten sein geschiedener Ehegatte die Leistungen aus einer privaten Renten- bzw. Lebensversicherung erbt, wenn nach einer Scheidung keine anderslautende Vereinbarung getroffen wurde. Voraussetzung ist lediglich, dass dieser bei Vertragsabschluss als Begünstigter genannt wurde. Das gilt auch dann, wenn der Versicherte in der Zwischenzeit erneut geheiratet hat.Geklagt hatte eine Witwe eines Mannes, der während einer vorangegangenen Ehe einen Lebensversicherungsvertrag abgeschlossen hatte. Darin war als Begünstigte im Falle seines Todes seine damalige Ehefrau genannt.  Als der Mann verstorben war, erhob seine… Weiterlesen

10. September 2010

BGH-Urteil: Mehr Geld für Pflichtteilsberechtigte

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat am 28. April 2010 entschieden (Az.: IV ZR 73/08 und IV ZR 230/08), dass Pflichtteilsberechtigte eines Verstorbenen, der zu Gunsten eines Dritten eine Lebensversicherung abgeschlossen hat, ab sofort mehr Geld erhalten. Einige Bürger verschenken zu Lebzeiten Teile ihres Vermögens an einzelne Erben oder an Dritte, um unliebsame Angehörige möglichst weit von ihrem Erbe auszuschließen. Dazu eignet sich z.B. der Abschluss einer Lebensversicherung mit widerruflichem Bezugsrecht, da deren Versicherungsleistung nicht in den Nachlass fällt. Diese Art von Schenkung muss jedoch gemäß § 2325 (1) BGB bei der Berechnung des Pflichtanteils Erbberechtigter berücksichtigt werden, denn dort heißt es:… Weiterlesen