18. Oktober 2012

„Highlights“ des Kiribaums: Optimale Nutzung

Der Brennpunkt von Kiriholz ist genauso hoch, wie der Brennpunkt anderer Laubhölzer wie Buche oder Eiche.

So kann Auslichtungsholz und Astwerk von Kiribäumen, das im Zuge von Pflegemaßnahmen auf den Plantagen, bzw. zur Holzernte anfällt, insbesondere aufgrund des sehr niedrigen Aschegehaltes zu hochwertigen biogenen Feststoffen wie Holzpellets oder Holzhackschnitzeln verarbeitet und in Biomassefeuerungsanlagen klimafreundlich energetisch genutzt werden. Damit ist eine optimale Nutzung des Kiriholzes gewährleistet.

Über diesen Link gelangen Sie zu weiteren Artikeln unserer Beitragsreihe „Highlights“ des Kiribaums.

 

 

 

[contact-form-7 id=“6742″ title=“Info Kiri“]

Download: KiriFonds II auf einen Blick