27. März 2017

70% der Bevölkerung wünschen höchsten Vorrang für die Energiewende

Die Bevölkerung wünscht die Energiewende mit höchstem Vorrang. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle EMNID-Umfrage, wie sonnenseite.com im neuesten Newsletter berichtet:

„Seit 20 Jahren versucht die Stromwirtschaft die Energiewende zu stoppen, indem sie der Öffentlichkeit Angst vor hohen Strompreisen einjagt und Neid gegenüber den Betreibern von Wind- und Solaranlagen schürt. Die Medien haben weitgehend mitgespielt. Und wer die Darstellungen in den Medien verfolgt, der hörte kaum Gegenteiliges.

  • Aber stimmen die tausend empörten Schlagzeilen in den Medien mit der Sorge der Bevölkerung überein?
  • Ist die Bevölkerung tatsächlich nicht mehr daran interessiert, weitere Anstrengungen in die Energiewende zu stecken?

Um das herauszufinden, hat der Solarenergie-Förderverein Deutschland eine EMNID-Umfrage in Auftrag gegeben mit dem provozierenden Text:

„Soll die Umstellung von Atomenergie, Kohle, Erdöl und Erdgas auf Solarenergie, Windkraft und Stromspeicher Ihrer Ansicht nach mit höchstem Vorrang vorangetrieben werden?“

Das Ergebnis: 70 Prozent der Bevölkerung wünschen höchsten Vorrang für die Energiewende!

Dieses Ergebnis lässt aufhorchen! Es fragt sich, welche Parteien daraus im Wahljahr die Konsequenzen ziehen werden.“

Quellen: www.sonnenseite.com

Solarenergie Förderverein Deutschland e.V. | SFV 2017