Erneuerbare Energie

Energieanlagen als Sachwertinvestition

Anlagen mit Erneuerbaren Energien bieten den Betreibern, der Region sowie den Investoren nachhaltige Vorteile:
Sie bringen einen dauerhaft hohen Ertrag und somit eine überdurchschnittliche Rendite für die Kapitalanleger. Sie sind der Weg zu einer nachhaltigen Energieversorgung und verstärken den Trend zur Entwicklung unabhängiger regionaler Energienetze. Da die erneuerbaren Energien unbegrenzt verfügbar sind, sorgen diese Projekte für langfristig stabile Erträge.
Sie sind ein aktiver Beitrag zu Klimaschutz und CO2-Einsparung. Sie schaffen und erhalten Arbeitsplätze: Bundesweit sind bereits rund 370.000 Menschen in der EE-Branche beschäftigt.

Fragen zum Thema Erneuerbare Energie beantworten Ihnen gern die Mitarbeiter der

Wilhelmstraße 6
35683 Dillenburg

Fon 02771 - 2 67 32 -0
info@7x7energie.de

Freiflächen-Solaranlagen mit Photovoltaik-Technik

Energiewerte | 7x7 Solarpark

SOLARPARK DIETZHÖLZTAL

14.000 qm

898,66 kWp

763.860 kWh p.a.

Der Solarpark im Dietzhölztal erstreckt sich über eine Fläche von 14.000 qm, was in etwa der Größe von zwei Fußballfeldern entspricht. Durch die Einsparung von rund 450t CO2 pro Jahr leistet die Anlage einen enormen Beitrag zum Umweltschutz. Die Solarparkfläche wird von Schafen beweidet, denen die Modultische gerade an heißen Sommertagen Schutz und Schatten bieten. Schafe eignen sich gut für die Pflege des Parks und ersparen zusätzliche Mäharbeiten.

Energiewerte | 7x7 Solarpark

SOLARPARK ESCHENBURG-HIRZENHAIN

32.000 qm

2.140,32 kWp

2,091 Mio kWh p.a.

Der Solarpark im mittelhessischen Eschenburg-Hirzenhain ist der zweite Solarpark, den die 7x7energie GmbH gebaut hat. Er produziert so viel Strom, dass damit vergleichsweise in einem Jahr ca. 523 Haushalte mit Strom versorgt werden könnten. Eigentümer sind private Investoren sowie die Projektgesellschaft 7×7 Energiewerte Deutschland I. GmbH & Co. KG.

Energiewerte | 7x7 Solarpark

SOLARPARK GREIFENSTEIN-ALLENDORF

22.064 qm

1.527,24 kWp

1,466 Mio kWh p.a.

Die Anlage wurde auf einem ehemaligen, nicht mehr genutzten Gewerbegebiet errichtet. Die Nennleistung der Anlage mit etwa 5.900 Modulen beträgt ca. 1,53 MWp. Nach zweimonatiger Bauzeit ist die Photovoltaikanlage seit Ende November 2015 am Netz. Der erwartete mittlere Stromertrag beträgt 1,466 Mio. kWh jährlich, das entspricht dem Jahresbedarf von ca. 370 Haushalten.

Energiewerte | 7x7 Solarpark

SOLARPARK LAUTERBACH-WALLENROD

165.000 qm

6.233,37 kWp

5,984 Mio kWh p.a.

Die Anlage wurde auf einem ehemaligen, nicht mehr genutzten Gewerbegebiet errichtet. Die Nennleistung der  Anlage mit 24.310 Modulen beträgt ca. 6,23 MWp. Nach fünfmonatiger Bauzeit ist die Photovoltaikanlage seit Januar 2016 am Netz. Der erwartete mittlere Stromertrag beträgt 5,984 Mio. kWh jährlich, das entspricht dem Jahresbedarf von ca. 1496 Haushalten.

 

Energiewerte | 7x7 Solarpark

SOLARPARK MITTENAAR-BELLERSDORF

22.000 qm

1.618,76 kWp

1,544 Mio kWh p.a.

Der Solarpark ist auf dem Gelände des ehemaligen Munitionsdepots, ca. 1,5 km nördlich von Mittenaar-Bellersdorf, errichtet worden. Hier lagerten in der Zeit des kalten Krieges Atomsprengköpfe der US-Armee. Historisches Bildmaterial finden Sie auf der Seite des Traditionsverbandes Aartalkaserne. Die Nennleistung der Anlage mit 6.226 Modulen beträgt ca. 1,6 MWp.

Energiewerte | 7x7 Solarpark

SOLARPARK WARTENBERG-LANDENHAUSEN

14.180 qm

997,99 kWp

958.070 kWh p.a.

Der Solarpark ist auf dem Gelände einer ehemaligen Erdaushub- und Bauschuttdeponie errichtet worden. Die Nennleistung der  Anlage mit ca. 3.800 Modulen beträgt ca. 1 MWp. Nach sechsmonatiger Bauzeit ist die Photovoltaikanlage seit Anfang  Mai 2017 am Netz. Der erwartete mittlere Stromertrag beträgt 1 Mio. kWh jährlich, das entspricht dem Jahresbedarf von ca. 240 Haushalten.

 

Photovoltaik-Dachanlagen

Energiewerte / 7x7 Dachanlagen

BÜRGERSOLARANLAGE DIETZHÖLZTAL-RITTERSHAUSEN

262 Module

48,47 kWp

36.353 kWh p.a.

Die Solaranlage auf dem Dach einer Mehrzweckhalle im mittelhessischen Dietzhölztal im Ortsteil Rittershausen war die erste Bürgersolaranlage in der Region. Durch die zuvor erfolgte Sanierung des Daches bot die Gesamtfläche sehr gute Voraussetzungen für den wirtschaftlichen Betrieb einer modernen Photovoltaikanlage.